Paradies­baum Erfurt

Mein Blatt · Unser Baum

Der Paradiesbaum bei Nacht mit Blick auf den Dom Der Paradiesbaum bei Tag mit Blick auf den Dom

Diesen Paradiesbaum gibt es nur in Erfurt – er wurde 2020 im September auf dem symbolträchtigen Petersberg eingeweiht. Die Skulptur, als Sinnbild für Hoffnung und Leben, trägt bereits 60.000 kupferne Blätter. Sie können den Baum weiter wachsen lassen!

Die Blätter können in allen Sparkassen-Filialen der Stadt Erfurt, der Tourist-Information Erfurt, der Digitalen Erlebniswelt 360°Thüringen, sowie in teilnehmenden Hotels für jeweils 20€ erworben werden.

Online-Bestellung über den Shop der Tourist-Information Erfurt.

Online-Bestellung über den Shop der Thüringer Tourismusgesellschaft.


››› Abgabe Ihrer Blätter – alle Infos ›››


››› Ein Beitrag des MDR zur »Pflanzung« 2020 ›››


››› In unserem Blog finden Sie die Historie des Erfurter Projektes. ›››


Für Israel schufen die Künstler Ruth Horam und Nihad Dabeet bereits eine Olivenbaumskulptur aus Stahl und Kupfer, die ihren Wunsch nach Frieden und ihre besondere Bindung zum Land Israel versinnbildlicht.

Den Paradiesbaum entwickelte das Duo speziell für Erfurt – er wurde 2020 im September auf dem symbolträchtigen Petersberg eingeweiht. Diese Skulptur, als Sinnbild für Hoffnung und Leben, trägt bereits 60.000 kupferne Blätter. Sie können den Baum wachsen lassen!

Für 20€ können Sie ein Blatt zur Unterstützung dieses Projektes erwerben: Das individuelle Doppelblatt ist in vielen Sparkassen-Filialen und Erfurter Hotels erhältlich. Dieses Olivenblatt als Zeichen für Frieden und Harmonie ist natürlich auch ein einzigartiges Geschenk!

Ihr Blatt kann zudem weiterhin Teil des neuen Baumes werden: Nihad Dabeet wird im April und im September 2021 den Baum auf dem Petersberg mit weiteren Blättern bestücken. Kommen Sie vorbei, nehmen Sie Teil an dieser besonderen künstlerischen Aktion und machen Sie Ihr Blatt zu einem Teil von unserem Erfurter Paradiesbaum.

››› In unserem Blog finden Sie die Historie des Erfurter Projektes. ›››

Apropos: Wir brauchen Bäume. Ein Teil des Erlöses wird einem regionalen Waldprojekt zugutekommen.

In der Paradiesbaum-Werkstatt © Dabeet/Horam